klammer

Gebratene Lachstranche mit Rucola-Kartoffelwürfeln und Kohlrabi

Für 4 Personen
Zutaten
Rucola-Kartoffeln:
200 g Rucola
1 Bund Basilikum
100 g Pinienkerne
100 g Reibkäse
1 Spritzer Limettensaft
etwas Pfeffer
6 EL HOLL-Rapsöl
800 g festkochende Kartoffeln
Kohlrabi:
700 g Kohlrabi
etwas Salz und Pfeffer
Lachs:
1 EL Olivenöl zum Einfetten des Bleches
1 EL Olivenöl
4 Lachsfilet, mit Haut à ca. 120 - 150 g
etwas Salz und Pfeffer
1 Limette als Garnitur
pikto-glutenfrei pikto-laktosefrei
Gebratene Lachstranche mit Rucola-Kartoffelwürfeln und Kohlrabi

Gebratene Lachstranche mit Rucola-Kartoffelwürfeln und Kohlrabi

Zubereitung Rucola und Basilikum rüsten, Rucola mit einer Schere grob schneiden. Pinienkerne ohne Zugabe von Fettstoff in einer beschichteten Pfanne kurz rösten, bis die Kerne duften. Einige Kerne für die Dekoration beiseitelegen. Die restlichen Kerne, Reibkäse, Rucola und Basilikum mischen und mit einem Mixer fein pürieren. Limettensaft, Pfeffer, Salz und Öl beigeben und mischen. Kartoffeln und Kohlrabi schälen. Kartoffeln in Würfel schneiden, in Salzwasser 10 – 12 Minuten weich kochen. Kohlrabi in Stängelchen schneiden, in wenig Wasser knapp 8 – 10 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Kartoffeln abgiessen und mit dem Rucola-Pesto sorgfältig vermengen.
Für den Lachs den Backofen auf 100 °C vorheizen, ein Backbleck mit Öl einfetten, Lachfilet trocken tupfen. In einer beschichteten Pfanne Öl erhitzen und Lachsfilet darin bei mittlerer Hitze auf der Hautseite ca. 4 Minuten knusprig anbraten. Das Lachsfilet wenden, die Pfanne vom Herd nehmen und die andere Seite eine ½ Minute anbraten. Die Lachsfilets auf das Backblech legen und im Ofen 10 Minuten saftig durchziehen lassen. Aus dem Ofen nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Rucolakartoffeln, Kohlrabi-Stängelchen und Lachsfilet auf Teller anrichten und mit den restlichen Pinienkernen garnieren. Limette in Spalten schneiden und als Garnitur verwenden.